Repertoire theaterpädagogischer Seminare

Statusspiele

Wir Menschen verändern in unserem Alltagsleben unser Verhalten entsprechend dem Raum, in dem wir uns befinden. Jedes Mal, wenn wir in einen neuen Raum (Büro, Krankenhaus, Museum, Schlafzimmer etc.) eintreten, passen wir unser Auftreten bewusst oder unbewusst an, um unseren Willen oder unsere Wünsche, die uns begleiten, durchzusetzen. Auf Basis verschiedener Improvisationsübungen entdecken wir unseren persönlichen und sozialen Status und beschäftigen uns außerdem mit verschiedenen sozialen Rollen, wie z.B. die von DirektorIn /Angestellte*r, ProfessorIn/StudentIn, PolizistIn/DemonstrantIn und erproben auch mögliche Auswirkungen einer  Verhaltensumkehr der jeweiligen Rolle. Einflüsse auf unsere Stimme, unseren Redefluss, unsere Körperhaltungen und Bewegungen sowie die Einflüsse des Raumes auf uns werden beim Thema Status-Spiele sichtbar und nachhaltig erfahrbar gemacht. Diese Vergegenwärtigung hilft uns dabei, Klarheit und Verständnis über unsere eigenen Aktionen und Reaktionen, aber auch über die unseres Gegenübers, zu erlangen und eventuelle Blockaden im  kommunikativen Austausch zu vermeiden oder zu lösen.

Weitere Anregungen für Seminare oder Projekte finden Sie unter der Rubrik “Vergangene Projekte”. Kontaktieren Sie mich für weitere Informationen.